Unsere Forderungen und Vorschläge

Liebe Politiker*innen, liebe Verantwortliche in Stadt und Land,


junge Menschen trifft die Corona-Pandemie doppelt. Wir haben kaum noch Möglichkeiten, Dinge außerhalb unserer Wohnung zu tun. Viele Familien haben weniger Geld zum Leben. Wir müssen von jetzt auf gleich auf eine völlig neue Art lernen. Und wir haben nicht einmal die Möglichkeit, bei den Einschränkungen mitzureden!

 

Das wollen wir ändern. Und zwar #lautmitmaske

 

Wir leugnen die Pandemie nicht. Wir verstehen die Gefahren. Wir wollen dazu beitragen, dass gefährdete Menschen geschützt werden! Aber auch unsere Bedürfnisse müssen ernstgenommen werden. Probleme, die durch eure Regelungen entstehen, sollten schon vorher bedacht und gelöst werden. Ihr müsst uns die Chance geben, mitzureden und mitzugestalten!

 

Diese Seite ist ein Forum, auf denen unsere Forderungen stehen. In einem ersten Schritt werden sie gesammelt. In einem zweiten Schritt werden diese Forderungen bewertet, um allen klar zu machen, was uns am wichtigsten ist. Der dritte Schritt wird sein, dass euch unsere Forderungen übergeben werden. Für den vierten Schritt, diese Forderungen umzusetzen, seid ihr zuständig!
 

Das meinen Kinder, Jugendliche und junge Menschen aus NRW zur aktuellen Corona-Politik:

Bewerte Beiträge durch Likes.
Deine Wertungen werden direkt auf unserem Server gespeichert. Die Gesamtsummen hier auf der Seite aktualisieren sich nur ca. jede Stunde.
09.02.2021
Kategorie: Schule
KLARE ENTSCHEIDUNGEN

Ich fände es sehr wichtig, das es klarere Entscheidungen gibt. Es ist einfach ermüdend immer 1, 2 Tage vorher zu erfahren wie es weitergeht! Ich kann natürlich nachvollziehen, dass es immer nach den Infektionszahlen geht aber trotzdem ist das jetzige System bezüglich Schule noch viel zu langsam! Ich mache mir Sorgen um meine Zukunft! Vielleicht wäre es auch eine Idee die Anforderungen etwas zu senken.
11.03.2021
Kategorie: Freizeit
Jugendarbeit ist genauso wichtig wie Bildung!

Kinder und Jugendliche leiden noch mehr als der Rest der Bevölkerung und den Schutzmaßnahmen gegen die Pandemie
Sie wurden, wie alle Anderen, aus ihrem Alltag und ihren Freizeitaktivitäten gerissen und sehen keine Perspektive ihre Hobbies und Lieblingsbeschäftigungen wieder normal ausführen zu können

Für viele Kinder und Jugendliche haben diese Angebote den besten Teil ihres Lebens ausgemacht, der ihnen Lebensfreude gab und ein wenig des Stresses mit Schule und Alltag nahm.
Diese Unterstützung der Jugendarbeit fehlt bei den meisten Jugendlichen nun komplett und sie sind auf sich selbst gestellt.

Darunter leiden Jugendliche sehr!

Gerade in dieser Lebensphase sind Unterstützung und Kontakt mit Freunden besonders wichtig, um eine eigene, starke Persönlichkeit zu werden!

Kinder und Jugendliche brauchen die Jugendarbeit!
Und gerade in dieser schwierigen, unsicheren Zeit mehr denn je!
Also gebt den Jugendlichen die Unterstützung, die sie benötigen und verdient haben!
11.02.2021
Kategorie: Schule
Für mich ist es nicht schön, dass ich alle Schulsachen zu Hause machen muss. Ich sehe meine Lehrerin nur noch über das Internet. Auch meine Klasse. Das finde ich nicht gut. Ich wünsche mir in die Schule gehen zu können. Vielleicht so mit 5 oder 6 Kindern in einer Gruppe.
11.03.2021
Kategorie:
KINDER- UND JUGENDFREIZEITEN STATTFINDEN LASSEN

Seit gut einem Jahr bewegen wir uns von Einschränkung zu Einschränkung. Immer wieder mussten wir die Entscheidungen der Politik abwarten und darauf Rücksicht nehmen. Neben allen anderen Altersgruppen treffen diese Entscheidungen vor allem unsere Kinder und Jugendlichen, die zwischen Homeschooling und weiteren Unterrichtskonzepten pendeln. Die Zahl von häuslicher Gewalt ist in den letzten Monaten um ein Vielfaches gestiegen. Um dem Ganzen zu entfliehen, nutzen viele junge Menschen die Angebote lokaler Jugendvereine und Gemeinden. Doch was bei dabei vor allem fehlt, ist der soziale Kontakt Freunden und Menschen im gleichen Alter. Jugendarbeit ist in diesen Zeiten wichtiger denn je!

In der Hoffnung, dass weitere Lockerungen kommen, sollte wenigstens dieser Kontakt wieder ermöglicht werden! Die Kinder- und Jugendfreizeiten bieten den Teilnehmern genau diese Möglichkeiten, und das unter gesonderten Bedingungen an einem sicheren Ort. Liebe Politiker, ermöglicht den Jugendlichen doch bitte diese Zeit im Sommer, egal wie hoch die Zahlen sind und welche Beschränkungen gelten. Jugendarbeit darf nicht eingeschränkt werden!

Cheers
16.02.2021
Kategorie: Sport
Es ist ziemlich schwierig jeden Tag von neuem aufzustehen, wenn man keine Motivation hat. Aber was soll einen motivieren? Die 8 Stunden alleine vor dem Laptop oder die Zeit danach in der man nichts machen darf? Ich bin traurig und möchte meine Freunde wieder sehen, aber andererseits weiß ich auch, dass es keine andere gute Lösung gibt. Deshalb sollte man jetzt einfach den Kopf nicht hängen lassen und das schöne in den kleinen Dingen sehen.
11.03.2021
Kategorie: Freizeit
Ich bin der Meinung, dass die Politik den Jugendhäusern mehr Aufmerksamkeit schenken sollte. In den Verordnungen wird die Jugendarbeit häufig nur nebenbei erwähnt, mit Regeln die nicht genauer erläutert werden oder von den Bereichen und Schule und Sport kopiert werden. Jugendhäuser bieten Kindern und Jugendlichen Schutz, eine Heimat und helfen bei ihrer Identitätsentwicklung. Von daher sollte die Politik dort handeln und Regeln aufstellen, die mehr Sinn machen und den Kindern und Jugendlichen angepasst sind.
08.02.2021
Kategorie: Anderes
Ich möchte, dass die Politik mehr mit mir spricht als immer über mich! Warum werden wir nie in Überlegungen einbezogen und müssen und die News dann aus Facebook zusammensuchen?
25.04.2021
Kategorie: Freizeit
Freizeiten / Ferienangebote für Kinder und Jugendliche
Bereits im letzten Jahr sind alle Freizeiten in den Ferienzeiten abgesagt worden, die für meine und viele andere Kinder wichtig wären. Bitte lasst Kindern die Möglichkeit, mit verantwortlichen Schutzkonzepten und nach Testungen in Zeltlager zu fahren. Es fehlen für die Kinder alle Highlights und als Eltern geht uns langsam die Puste aus, den Kindern Angebote zu machen, die sich vom "Alltagsgrau" abheben, in dem der Bildschirm in jedem Bereich eine viel zu große Rolle spielt. Sie brauchen Möglichkeiten, sich außerhalb der Familie zu treffen und zu entwickeln.
Die Kinder brauchen regelmäßige Angebote, auch wöchentliche (z.B. Jungscharstunden), für die es tolle Ideen auch im Freien gibt. Nach über einem Jahr Schutzmaßnahmen verlieren sie diese so wertvollen Angebote tatsächlich auch langsam aus dem Blick, Kontakte schlafen ein, die Beziehungen zu den Mitarbeitern, die so wichtig sind, können nicht vertieft werden.
08.03.2021
Kategorie: Freizeit
Die Offene Kinder- und Jugendarbeit braucht eine maximale Aufwertung ihrer Arbeit und ist ebenso hoch zu bewerten, wie schulische Betreuung!
09.02.2021
Kategorie: Schule
Schulpolitik

Ich bin eine Schülerin in der Q1 und ich finde, dass sich definitiv bald etwas an der Schulpolitik ändern muss. Mittlerweile hat sich das Aufgabenpensum so weit eingependelt, dass man alles gut schaffen kann, das war am Anfang noch viel schlimmer, aber zumindest die Abschlussklassen mit abirelevantem Stoff und Leistungsbewertung, sollten so bald wie möglich wenigstens in den Wechselunterricht gehen. Dadurch, dass man alles von zuhause aus macht, sitzt man den ganzen Tag vor dem Tablet/Laptop/PC und kommt kaum mehr raus. Dazu kommt noch, dass wir gerade die Facharbeit schreiben und an den Vorgaben dafür wurde NICHTS geändert, obwohl von Anfang an klar war, dass wir einen Großteil der Facharbeitsphase nicht in die Schule gehen würden und somit auch die betreuenden LehrerInnen oder einfach generell LerherInnen nicht sehen würden. Das macht einerseits die Kommunikation schwieriger, andererseits FÜHLT man sich einfach etwas allein gelassen, obwohl man vielleicht regelmäßig mit dem/der LehrerIn Fragen klärt etc. Zudem fehlt neben dem ganzen Schulkram der Ausgleich durch soziale Kontakte, man sitzt den ganzen Tag an Aufgaben und normalerweise sieht man dann in den Pause oder nach der Schule seine FreundInnen oder hat wenigstens auf dem Weg von der Schule nach Hause eine kleine Pause, aber jetzt arbeitet man einfach den ganzen Tag lang durch und wenn man fertig mit den Aufgaben ist, dann muss man sich mit der Facharbeit beschäftigen, damit man alles in der vorgegebenen Zeit und in der erwarteten Qualität schafft. Außerdem kommt noch die psychische Belastung hinzu, irgendwann dreht man einfach durch, wenn man niemanden mehr sieht, außer die Personen mit denen man zusammen wohnt. Ich bin eigentlich ein Mensch, der nicht viele soziale Kontakte braucht und ich habe auch drei Geschwister (mit denen ich auch definitiv mehr Zeit verbringen würde, wenn ich nicht den ganzen Tag entweder Aufgaben oder die Facharbeit machen würde), aber inzwischen habe ich regelmäßig Mental Breakdowns, weil ich einfach keine anderen Menschen mehr sehe und den ganzen Tag in meinem Zimmer hocke. Meine Schwester fängt bald mit einer Therapie an, weil es bei ihr noch schlimmer ist als bei mir und sie richtige Panikattacken hat. Ich kann verstehen, dass „die Politik“ gerade unglaublich viel zu tun hat und so vieles bedenken muss, so viele schwere Entscheidungen treffen muss, aber ich finde, dass dabei zu wenig beachtet wird, was diese Situation, wie sie gerade ist, für uns SchülerInnen bedeutet. Alles, was wir im Onlineunterricht machen, wird genauso bewertet wie wenn Präsenzunterricht wäre (und für Q1 und Q2 ist das alles abirelevant) und bis jetzt wurde nicht mal die Klausurphase verschoben, die bald anfängt, obwohl wir seit Wochen nicht mehr in der Schule waren und nicht mal klar ist, ob wir bis dahin auch nur einen Tag in die Schule gehen konnten. Ich kann auch verstehen, dass man nicht einfach alles nach hinten verschieben kann und dass wir ja auch irgendwie bewertet werden MÜSSEN. Aber einfach alle Vorgaben so zu übernehmen wie sie unter normalen Umständen wären (SoMi Noten, in meinem Fall Facharbeitsbewertung etc.) ist nun auch nicht die Lösung. Ich werde mich weiterhin an die Vorgaben halten, auch wenn der Lockdown noch bis Ostern verlängert wird, aber ich finde es in gewisser Weise auch unverantwortlich von „der Politik“ die Schulen für so eine lange Zeit komplett geschlossen zu halten. Letztes Jahr hatte ich nach neun Wochen zuhause sein wieder meinen ersten Schultag. Diese neun Wochen sind bald auch erreicht. Ich weiß, dass das jetzt mit Corona auch eine völlig andere Situation ist, aber es ist auch eine andere Situation in Bezug auf die Leistungsbewertung und meiner Meinung nach ist die Beziehung dazwischen im Moment einfach nicht in einem gesunden Gleichgewicht. Die Oberstufe ist auch ohne Corona schon eine sehr stressige und anstrengende Phase (vor allem was Leistungsdruck angeht), aber jetzt ist es wirklich ZU viel. Und es ist unverantwortlich, diese Situation weiter so zuzulassen.
25.04.2021
Kategorie: Freizeit
Wir brauchen die Sommer-Freizeiten 2021!

In einem Zeltlager kommen 20 bis 30 Kinder aus einem Dorf für 8 bis 10 Tage zusammen. Diese Zeit, in der sie in Zelten schlafen und jeden Tag ein aufregendes Programm von den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen geboten bekommen, ist für junge Menschen unglaublich prägend und jedes Jahr ein Highlight.

Wir alle hatten letztes Jahr Verständnis für die schwierige und nicht einzuschätzende Corona-Situation. Schweren Herzens wurden die meisten Zeltlager, Kinder- und Jugendfreizeiten abgesagt.
Dieses Jahr aber gibt es viel mehr Möglichkeiten, man hat klarere Vorgaben und mehr Erfahrung bezüglich der Corona-Situation. Durch Schnelltests hätte man einen riesen Vorteil im Vergleich zum letzten Jahr. Hinter den Zeltlagern stehen zahlreiche motivierte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich der Herausforderung annehmen würden den Kindern endlich noch mal Zeit und Raum für sie zu schaffen. Damit sie endlich noch mal Kind sein dürfen.

Was es also bald braucht sind transparente Vorgaben, damit frühzeitig geplant und eine Entscheidung getroffen werden kann. Die Kinder möchten fahren, die Mitarbeitenden möchten fahren, die Vereine und Vorstände wünschen sich, dass es möglich ist und auch viele Eltern stehen dahinter. Bitte hört uns und macht es möglich!
24.04.2021
Kategorie: Anderes
Ich bin Mutter von drei Jungs (9, 11 und 13 Jahre ) und wir haben von unserem Orts -CVJM eine ganz tolle Jungschararbeit mit sehr engagierten Mitarbeitern, die sehr gerne mit unseren Kindern in diesem Sommer die 10 tägige Jungscharfreizeit als Zeltlager durchführen möchten! Für unsere Jungs und ihre Freunde wäre das nach langer und schwieriger Zeit der Kontaktbeschränkungen und Homeschooling die Gelegenheit miteinander die Natur zu erleben und vorallem in der Gemeinschaft Spaß und Abenteuer zu erleben! Eine Teststrategie im Vorfeld und währrend der Maßnahme könnte die Durchführung sicher möglich machen! Es bestünde kein Außenkontakt! Ermöglichen sie unseren Kindern endlich wieder Freiheit und Kindsein! Das ist so wichtig für ihre Entwicklung, damit sie zu starken und stabilen Erwachsenen heranwachsen! Geben sie Kinderfreizeiten frei und unterstützen sie die Mitarbeitenden bei der Durchführung!
24.04.2021
Kategorie: Freizeit
Hallo, ich mache Jugendarbeit für Kinder im Alter von 8-14 Jahren.
Im Moment ist es sehr schwer den Kontakt zu halten und den Kindern Abwechslung und ein Coronasicheres Programm neben dem ganzen Alltag und Kontakten zu bieten.

Wir fahren jedes Jahr für 10Tage ins Zeltlager.
Ich möchte darum bitten ehrenamtliche Arbeit zu unterstützen und Vereinen Schnelltests zu ermöglichen (ob für Kinder, Jugendliche, Senioren usw).
In der Schule und auf der Arbeit werden viele Menschen schon getestet.
Oft sind es meiner Erfahrung nach eher die Erwachsenen die sich dagegen wehren.
Keines unserer Kinder ist traumatisiert.
Alle wären froh, wenn sie sich 10 Tage im Zeltlager, mit mehreren Tests komplett abschotten und so eine tolle Freizeit und Ausgleich zu den letzten 1,5 Jahren erhalten.

Wir Ehrenamtler brauchen dabei Unterstützung und Perspektive und vor allem klare, sinnvolle und gut durchführbare Regeln.

Im letzten Jahr wurden kurz vor den Sommerferien Freizeiten erlaubt.
Aber nur wenn einzelne Kinder zusammen quasi eine eigene Toilette und Waschraum hat.
Das ist für die meisten Zeltplätze völlig unrealistisch.
Aber mit negativen Coronstests ist die Jugendarbeit wieder möglich.
23.02.2021
Kategorie: Freizeit
Hobbys und Freizeitaktivitäten

Ich finde, dass die Regeln für das Treffen in der Freizeit ein bisschen übertrieben und würde mir wünschen, dass z. B. Kinos und große Restaurants mit Einschränkungen (Abstandregeln und nicht in Risikogebieten) bald wieder öffnen können. Ich finde auch, dass es erlaubt sein sollte, sich mit 2 anderen Haushalten Privat zu treffen und sich mit der Familie zu freffen, da viele den Kontakt mit Familie und Freuden vermissen.
16.02.2021
Kategorie: Anderes
endlich mehr Transparenz in der Politik!

Gibt uns allen eine Chance zu verstehen was passiert. Hört uns an, bevor wieder Entscheidungen getroffen werden und vor allem:

BEDENKT DIE FOLGEN EURER ENTSCHEIDUNGEN!!

Im Nachhinein entschuldigen, wenn etwas nicht funktioniert hat, ist einfach.
Bitte , versucht doch vorher alle in Betracht kommende Folgen zu durchleuchten, denn letztendlich sind wir die , die drunter leiden.

HEADLINE X

INFOBODY

X

hnPopoverContent

Diese Website verwendet Cookies um ein optimales Surfen zu ermöglichen.

Momentan verwenden wir nur sogenannte Session-Cookies die für den Betrieb der Website erforderlich sind. 

Wenn wir in Zukunft vielleicht unsere Website erweitern, können weitere Kategorien wie zum Beispiel das Einbinden von externen Medien hinzukommen. In dem Fall wird es dann hier die Möglichkeit geben diese Kategorien jederzeit an- oder abzuwählen.

Datenschutzerklärung Impressum

Diese Website verwendet Cookies um ein optimales Surfen zu ermöglichen.

Momentan verwenden wir nur sogenannte Session-Cookies die für den Betrieb der Website erforderlich sind. 

Wenn wir in Zukunft vielleicht unsere Website erweitern, können weitere Kategorien wie zum Beispiel das Einbinden von externen Medien hinzukommen. In dem Fall wird es dann hier die Möglichkeit geben diese Kategorien jederzeit an- oder abzuwählen.

Datenschutzerklärung Impressum
Deine Cookie-Einstellungen wurden gespeichert! Du kannst sie jederzeit wieder ändern.